von | 9.12.21 | Technologien | 0 Kommentare

Was ist Kryptomining?

Als Miner stellt man Rechenleistung für die Blockchain zur Verfügung, damit die Transaktionen bzw. Blöcke validiert und an die Blockchain angehängt werden können. Mit der Blockchain ist jede Transaktion zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar und unveränderbar. Für diese Berechnung werden die Miner anteilig vergütet. Allerdings ist auch eine sehr hohe Rechenleistung und folglich ein hoher Stromverbrauch notwendig.

Es gibt unterschiedliche Algorithmen für die Berechnung einer Transaktion. Die Art und Weise hängt von der jeweiligen Kryptowährung ab. Jeder Algorithmus hat aufgrund der Konzeptionierung unterschiedliche Anforderungen an die Hardware.

Es stehen drei unterschiedliche Hardware Architekturen zum Minden zur Verfügung:

  • ASIC Mining
  • GPU Mining
  • FPGA Mining

Die Hardware unterscheidet sich dabei im Stromverbrauch und in der Rechenleistung (Hashrate). Ist die Vergütung für die bereitgestellte Rechenleistung höher als die Kosten für den Stromverbrauch, ist das Minden profitabel. Je günstiger die Stromkosten desto höher die Rendite. Hier lohnt sich eine Kalkulation bei selbst produziertem Strom durch eine Photovoltaikanlage.

Als Hilfe zur Kalkulation kannst du auf der Website whattomine.com deinen Profit berechnen lassen. Des Weiteren siehst du mit welcher Hardware du welche Kryptowährung minen kannst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.