von | 10.12.21 | Allgemein | 0 Kommentare

Was ist ein NFT?

NFT steht für Non-Fungible Token.

Nicht-fungibel bedeutet, dass etwas nicht gegen einen anderen Gegenstand getauscht werden kann, weil es einzigartig ist.

Zum Beispiel ist die Mona Lisa nicht mit einem anderen gleichzusetzen. Beide haben einzigartige Eigenschaften.

Fungible Items hingegen können gegeneinander getauscht werden.

Zum Beispiel: Ein Euro oder Bitcoin ist immer gleichwertig mit einem anderen.

Was ist ein NFT?

NFTs sind Token, die auf einer Blockchain dokumentiert sind und das Eigentum an einzigartigen digitalen Gegenständen repräsentieren.

Jeder kann überprüfen, wem ein bestimmtes NFT gehört.

Wofür braucht man NFT?

Es ist schwierig nachzuvollziehen, wem eine digitale Datei gehört, weil sie mühelos kopiert und verteilt werden kann.

Wie kannst du also beweisen, wer der ursprüngliche Eigentümer ist, wenn jeder eine identische Kopie der Datei hat?

NFTs lösen dieses Problem.

Stell dir vor, du hast auf deinem Computer ein digitales Kunstwerk, im Wesentlichen ein JPG, erstellt. Das JPG ist die Mona Lisa des 21. Jahrhunderts.

Daraus kannst du eine NFT erstellen.

Die NFT, die dein Kunstwerk repräsentiert, enthält einige Informationen darüber, z. B. einen eindeutigen Fingerabdruck der Datei, einen Token-Namen und ein Symbol.

Dieser Token wird dann auf einer Blockchain gespeichert und du, der Künstler, wirst der Besitzer.

Jetzt kannst du den Token verkaufen, indem du eine Transaktion auf der Blockchain erstellst.

Die Blockchain stellt sicher, dass diese Informationen niemals verfälscht werden können.

Außerdem kannst du so nachverfolgen, wer der aktuelle Besitzer eines Tokens ist und für wie viel er in der Vergangenheit verkauft wurde.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Kunstwerk selbst nicht in der NFT oder der Blockchain gespeichert wird.

Nur seine Attribute wie der Fingerabdruck oder Hash der Datei, ein Tokenname und ein Symbol.

Und jetzt wird es seltsam mit den NFTs.

Wenn du eine NFT kaufst, die ein Kunstwerk darstellt, bekommst du keine physische Kopie davon.

Die meiste Zeit kann jeder eine Kopie kostenlos herunterladen.

Die NFT repräsentiert nur das Eigentum, und das wird in einer Blockchain festgehalten, so dass niemand fälschen kann.

Und um es noch verrückter zu machen: Während der Token-Besitzer das Original-Kunstwerk besitzt, behält der Ersteller das Urheberrecht und die Reproduktionsrechte.

Ein Künstler kann also seine Originalkunstwerke als NFT verkaufen, aber er kann auch weiterhin Drucke verkaufen.

Neben digitaler Kunst können NFTs auch zum Verkauf von Konzertkarten, Domainnamen, seltene Ingame-Gegenstände, Immobilien und im Grunde alles, was einzigartig ist und einen Eigentumsnachweis erfordert.

Der Gründer von Twitter hat zum Beispiel seinen ersten Tweet als NFT verkauft.

Jeder kann diesen Tweet auf seinem Profil sehen, aber nur eine Person kann ihn jetzt besitzen.

Und diese Person hat über 2,9 Millionen Dollar dafür bezahlt.

Warum sind manche NFTs Millionen wert?

Nun, ihr Wert hängt davon ab, was die Leute bereit sind, dafür zu bezahlen. Wenn ich bereit bin, 100 $ für ein bestimmtes NFT zu zahlen, dann ist es 100 $ wert.

Je nach NFT gibt der Besitz dir unterschiedliche Vorteile. Bei manchen kommst du auf exklusive Events.

Wie funktionieren NFTs?

NFTs sind Smart Contracts, die auf einer Blockchain leben. In diesem Fall speichert der Vertrag die einzigartigen Eigenschaften des Gegenstands und behält den Überblick über aktuellen und früheren Besitzern.

Ein NFT kann auch so programmiert werden, dass er dem Schöpfer jedes Mal, wenn er den Besitzer wechselt, eine sogenannte Royalty zahlt. In der Praxis ist das bei fast allen NFTs der Fall und sorgt für die Langlebigkeit des Projekts.

Wo kauft man NFTs?

Man kann NFTs entweder minten, oder auf dem Zweitmarkt kaufen.

Das Minten, ist quasi der 1. Verkauf bei dem das NFT auf die Blockchain geschrieben wird.

Jetzt gibt es für unterschiedliche Blockchains unterschiedliche Marktplätze.

Meist gefragte Fragen in kurzer Form

Was ist ein NFT?

Was sind NFTs

NFTs sind Token, die auf einer Blockchain dokumentiert sind und das Eigentum an einzigartigen digitalen Gegenständen repräsentieren.

Wo kauft man NFTs?

Man kann NFTs entweder minten, oder auf dem Zweitmarkt kaufen. Beliebte Marktplätze sind OpenSea (Ethereum, bald auch Solana), Magic Eden (Solana) und Paras.id (NEAR)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.