von | 8.12.21 | Kryptobörsen | 0 Kommentare

Was ist der Unterschied zwischen Coinbase und Coinbase Pro?

Bei der Vielzahl an Kryptowährungsbörsen, die es heute gibt, kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten.

Während sich einige Börsen darauf konzentrieren, wirklich dezentralisiert zu werden (DEX) und komplexe Dienstprogramme anzubieten, hat sich Coinbase mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche, der strikten Einhaltung von Vorschriften und fortschrittlichen Sicherheitsmaßnahmen als Rampe für Neueinsteiger positioniert.

Coinbase ist die Börse mit dem zweithöchsten Handelsvolumen, nach Binance.

Die Börse wurde 2011 von Brian Armstrong gegründet und soll eine große Rolle bei der heutigen Verbreitung von Kryptowährungen gespielt haben.

Aber wieso gibt es Coinbase und Coinbase Pro? Und wo ist da der Unterschied? Das schauen wir uns in diesem Artikel an.

Was ist Coinbase?

deutsche coinbase website

Coinbase ist eine einfach zu bedienende, gut regulierte Online-Börse für den Kauf, Verkauf und die Lagerung von Kryptowährungen. Sie hat mehr als 43 Millionen Nutzer.

Aufgrund der einfachen und verständlichen Benutzeroberfläche bietet sie jedoch nicht so viele Informationen und Funktionen wie Coinbase Pro. Du kannst immer nur zum aktuellen Preis kaufen oder verkaufen.

Mittlerweile gibt es bei Coinbase auch Sparpläne, welche Coinbase Pro nicht anbietet.

Coinbase kann auch verfolgen, wie seine Benutzer ihre Kryptowährung ausgeben und hat weniger Zahlungsoptionen als Coinbase Pro. Denken Sie auch daran, dass Sie keine Kontrolle über Ihre privaten Schlüssel für Ihre Kryptowährung haben; um die Speicherung von Bitcoin zu vereinfachen, gibt Coinbase Ihnen stattdessen ein Passwort. Ein weiterer Nachteil von Coinbase ist, dass es den Händlern keine Anonymität bietet.

Es ist besser, Ihre Kryptowährung nach dem Kauf in einer Krypto-Wallet aufzubewahren – aber wenn Sie sie online aufbewahren müssen, ist Coinbase ein sicherer Ort dafür.

Was ist Coinbase Pro?

coinbase pro website

Während Coinbase außergewöhnlich einfach zu bedienen ist, ist Coinbase Pro eine Kryptowährungsbörse, die sich an professionelle und institutionelle Anleger richtet.

Sie bietet eine enorme Menge an Informationen (die für unerfahrene Anleger geradezu überwältigend sein können), eine größere Funktionalität und geringere Gebühren als Coinbase.

Gebühren

Coinbase verlangt ab 200 $ eine Gebühr von 1,49 % für Transaktionen. Darunter greifen Pauschalgebühren. Bis 10 $ sind die Gebühren 0,99 $, müssen Sie umso mehr Gebühren zahlen, je mehr Sie handeln.

Coinbase Pro hingegen hat keine Pauschalgebühr. Hier geht es nach dem Maker-Taker Prinzip und man zahlt 0,5 % Gebühren. Wenn sich das Handelsvolumen erhöht, verringern sich die Kosten.

Handel

Coinbase Pro bietet mehrere Optionen für den Kauf und Verkauf digitaler Währungen, z. B. Limit-Orders, Stop-Orders und Market-Orders. Durch die Verwendung von Limit-Orders können Sie Geld bei den Kauf- und Verkaufsgebühren sparen.

Im Gegensatz zu Coinbase erlaubt Coinbase Pro den Margin-Handel mit USD-Paaren bis zum 3-fachen. Das bedeutet, dass Sie Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen oder verkaufen können, indem Sie sich Geld von der Börse leihen. Coinbase Pro bietet auch mehr Märkte und du kannst sogar Krypto zu Krypto Paare wie BTC/ETH handeln.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.