von | 4.02.22 | Allgemein | 0 Kommentare

Warum ein Burner Wallet für NFT Mints verwenden?

Was ist ein Burner Wallet?

Ein Burner Wallet ist ein Krypto Wallet, welches erstellt wird, um eine bestimmte Aufgabe zu machen und anschließend optional wieder gelöscht wird.

Ein Wallet ist ein digitaler Geldbeutel, in denen du deine Kryptowährungen aufbewahrst.

Warum ein Burner Wallet verwenden?

Der Grund ist die Sicherheit.

Es gibt bei NFT Projekten so viele Scamlinks, oder auch Scamprojekte, die dir bei falschen Klicks dein komplettes Wallet leer räumen können.

Bei Ethereum ist es sogar möglich mit SmartContracts alle deine NFTs zu klauen.

Wie funktioniert das genau?

Bei den meisten Wallets (z.B. Metamask, Phantom) kann man einfach ein 2. Wallet mit den gleichen Zugangsdaten erstellen.

Dann schickt man sich die Kryptowährung, die man für den Mint braucht auf seine Burner Wallet. Jedoch immer ein bisschen mehr, damit es für die Gas Fees reicht.

Anschließend mintet man den NFT und danach schickt man den auf die Hauptwallet.

So sind deine NFTs der Haupt Wallet immer sicher. 🙂

Bei Ethereum kann ein Burner Wallet durch die Gas Fees schnell sehr teuer werden. Deswegen sende ich mir immer das Ether von FTX oder Bison.

Diese beiden Börsen verlangen keine Gebühren für die Gas Fees und übernehmen diese für dich.

Warum heißt es Burner Wallet?

Es heißt Burner Wallet, da es nach dem Mint wieder gelöscht / geburnt wird.

Ich persönlich schicke jedoch meine NFTs auf meine Main Wallet und behalte mein Burner Wallet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.